Jede Stimme zählt!

Jede Stimme zählt!

Jede Stimme zählt! 1000 563 Rudi Diedrich

Cloudbridge ist dabei, neue Wege zu gehen …

… und um eine neue Zukunftsvision zu finden und die Marschroute festzulegen, ziehen wir alle an einem Strang!

In unserem Blogbeitrag mit dem Titel „Incentives als Geheimrezept für Motivation am Arbeitsplatz“ haben wir bereits darüber berichtet, wie sehr die gemeinsamen Aktivitäten unser Team zusammenschweißen und der Firmenspirit davon profitiert. Gerade unser letztes Quarterly-Event war für uns von besonderer Bedeutung – denn hier sind wir gemeinsam ein wichtiges Thema angegangen: Wir haben über die Firmenidentität und Zielsetzung von Cloudbridge diskutiert, Zukunftsvisionen geteilt und erarbeitet.

Denn in unseren Quarterlies geht es nicht nur darum, sich auszutauschen und enger zusammenzuwachsen. Für uns ist es wichtig, diesen besonderen Spirit zu nutzen, um Cloudbridge voranzubringen. Wie das funktioniert? Das erklären wir Dir gerne!

Wie läuft ein Quarterly bei Cloudbridge ab?

Begeisterung. Kreativität. Mut. Offenheit. Frisches Denken. Das sind nur einige der Eigenschaften, die Cloudbridge auszeichnen und die wir immer wieder unter Beweis stellen. Nicht nur in Bezug auf unsere Projekte und unser tägliches Business, sondern auch in Bezug auf unseren Spirit, unsere Ausrichtung und unsere Zukunftspläne. Aus diesem Grund besteht unser Quarterly nicht nur aus gemeinschaftlichen Aktivitäten im und außerhalb des Office, sondern auch aus intensiver Zusammenarbeit in Tag Teams.

Teambuilding im Schützenfestzelt

Den Start unseres Quarterly markierte ein fantastischer Ausflug ins Schützenfestzelt auf der Wiesn – Brotzeit, Käsespätzle, Hendl und natürlich die ein oder andere Maß ermöglichten es, unser Team noch weiter zusammenzuschweißen, sich auszutauschen, gemeinsam zu lachen und zu tanzen, natürlich ganz stilecht in Dirndl und Lederhosen. Und das Besondere: Auch unsere Remote-Kollegen, genauso wie unsere NewBees waren vor Ort!

Die ausgelassene Stimmung im Festzelt hinderte uns allerdings nicht daran, auch ein paar Runden über das Wiesngelände zu drehen und das ein oder andere Fahrgeschäft auszutesten. Der Ausflug zum Oktoberfest ist jedes Jahr aufs Neue ein Highlight fürs ganze Team! Pflichtbewusst, wie wir sind, erschien jeder einzelne Kollege am nächsten Morgen im Büro. Die Anwesenheit der Remote-Kollegen schuf eine ganz besondere Arbeitsatmosphäre, die für unser Brainstorming äußerst förderlich war.

Brainstorming im Office

„We are doing great, but something is missing.“ – dies war das Motto unseres Quarterly im September. Was das heißt, fasst Nicolas Wandschneider, Managing Director der Cloudbridge GmbH, zusammen: „Stellt euch vor, ihr seid einen Marathon gelaufen. Mit jedem Schritt, den ihr gemacht habt, wusstet ihr genau, wohin ihr wolltet: zur Ziellinie. Doch was passiert, wenn ihr das Ziel erreicht habt und einfach weiterlaufen müsst, ohne eine klare Richtung oder ein neues Ziel vor Augen zu haben?“

Und genau darum geht es. Cloudbridge ist in den vergangenen Jahren einen Marathon gelaufen, mit begeisterten, kreativen und mutigen Marathonläufern – oder vielmehr Hürdenläufern. Das anfangs 8-köpfige und nun über 30-köpfige Team hat die gesetzten Ziele in atemberaubender Geschwindigkeit erreicht. Doch anstatt nun ohne richtige Zielsetzung vor sich hinzuarbeiten, spricht der Geschäftsführer die Sachlage offen an: „Es ist Zeit, neu zu definieren, wohin unsere Reise gehen soll – abseits von Businessplan und Zahlen.“ Das Quarterly war also der perfekte Anlass, gemeinsam an einer Problemlösung zu arbeiten, über eine neue Vision sowie den damit verbundenen Glaubenssatz und damit über ein neues BHAG (Big Hairy Audacious Goal) zu brainstormen.

Resümee und Zukunftsvision

Einer der wichtigsten Eckpfeiler unseres Unternehmens ist der offene Umgang untereinander – egal, welchen Titel jeder einzelne hat. Für uns zählt jede Stimme, die eines Senior Consultants ebenso wie die unserer NewBees. Nur so eröffnen sich die verschiedensten Blickwinkel und finden sich kreative Problemlösungen. Gemeinsam bekämpfen wir das „We have arrived-Syndrom“, indem wir aus der Komfortzone heraus immer wieder alles infrage stellen, uns stetig neu erfinden und neue Wege beschreiten – als Sprinter, Marathon- oder Hürdenläufer. Noch ist die Suche nach neuen Goals nicht abgeschlossen, aber ist sie das jemals?

Das Resümee des Geschäftsführers: „Hinterfragt ständig, was euer nächstes Ziel ist. Es ist nicht nur wichtig, eine Vision zu haben, sondern auch, diese Vision zu aktualisieren und neu zu definieren, wenn man sie erreicht hat. Denn nur, wenn wir uns regelmäßig kritisch hinterfragen, auch in Zeiten, die sehr positiv verlaufen, können wir weiter wachsen.“

Wir suchen Deine Stimme!

Du weißt nun, wie wichtig jede einzelne kreative Stimme unseres Teams ist. Und wir können es kaum erwarten, Dich mit an Bord zu haben und ein neues Kapitel aufzuschlagen! Falls Du Interesse hast, Deine Visionen mit uns zu teilen und frischen Wind in unser Office zu bringen, dann schau doch mal auf unserer vorbei!