Nachhaltiges Wachstum durch Inbound Marketing2018-11-29T15:52:33+00:00

Project Description

“Wir hatten im Marketing das Ziel, hochwertige Leads zu generieren und diese qualifiziert, mit hoher Abschlusswahrscheinlichkeit an Sales zu übergeben. Darum haben wir uns für die Einführung von Marketing Automation entschieden. Mit viel Expertise, Branchen Know-how und einer strukturierten Herangehensweise erarbeitete Cloudbridge gemeinsam mit unserem Marketing & Sales Team eine auf unsere Prozesse und Inhalte abgestimmte Strategie zur erfolgreichen Einführung von Marketing Automation.

Cloudbridge hat sich intensiv mit unserer Branche und mit unseren unternehmensinternen Prozessen beschäftigt – so war ein Gespräch auf Augenhöhe möglich, das Vertrauen im Projekt geschaffen hat. Durch die strategisch durchdachte Vorgehensweise haben wir unser Ziel erreicht und uns außerdem einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschafft – von dem wir bis heute profitieren.“


Andrea Jochum
Manager Corporate
Communication

Ausgangssituation:

Andrea Jochum priorisierte das Thema Marketing Automation als eine der ersten der Branche hoch. Trotz guter Zusammenarbeit zwischen Marketing & Vertrieb, hatte von Rundstedt noch keinen End-to end (erster Kontakt bis Closed) Lead Prozess definiert und automatisiert. Auch wurden alle neuen Leads ohne Filterung und mit unterschiedlichsten Qualifizierungen direkt an den Vertrieb weitergeleitet. Dies reduzierte nicht nur die Effektivität der Vertriebsarbeit, sondern erhöhte auch die Gefahr, eigentlich interessierte Leads mit einem zu früh angesetzten Sales-Call zu verschrecken. Des Weiteren war die Masse an online generierten Inbound Leads sehr gering. Immer auf der Suche nach neuen Marketing Trends entdeckte Andrea Jochum 2015 das Thema Marketing Automation für von Rundstedt: “Ich frage mich immer: Was kann uns im Bereich Marketing nach vorne bringen? Das Thema Marketing Automation war 2015 neu, da habe ich eine Chance gesehen. Ich war schon immer interessiert an dem Thema und fasziniert von den Möglichkeiten, damit einen echten Mehrwert für unser Unternehmen zu schaffen.”

Andrea Jochum war sich sicher, dass ein Marketing Automation Tool nur dann effektiv sein würde, wenn eine übergreifende Strategie für Inbound Marketing bei von Rundstedt dahinter steht. Auch sollte die Entwicklung einer Strategie vor der Auswahl eines Marketing Automation Tools stehen. Da das Thema für von Rundstedt, sowie für Andrea Jochum neu war, wollte man sich externe Unterstützung für den Bereich suchen: “Da gab es bei Google noch nicht viele Anbieter, so dass Cloudbridge einer der Auserwählten war.” Im ersten Schritt entschied von Rundstedt sich für ein anderes, größeres Beratungsunternehmen. Nach einem zweitägigen Workshop, den von Rundstedt als unzufriedenstellend empfand, entschied man sich jedoch dazu, das Projekt von Cloudbridge weiterführen zu lassen.

Umsetzung:

Mit Cloudbridge neu ins Projekt gestartet, war von Rundstedt schnell von der Vorgehensweise Alexander Woelkes und seines Teams begeistert. Die Größe der Cloudbridge erwies sich als passend für das mittelständische Unternehmen. Andrea Jochum stellt vor allem die persönliche Betreuung, das Verständnis für ihre internen Prozesse und strukturierte Vorbereitung und Führung in den Vordergrund. “Cloudbridge hat sich intensiv mit unserer Branche und unseren unternehmensinternen Prozessen beschäftigt – so war ein Gespräch auf Augenhöhe möglich, das Vertrauen im Projekt geschaffen hat.”, fasst Andrea Jochum die Zusammenarbeit mit Cloudbridge zusammen.

Gemeinsam mit Cloudbridge erarbeitete von Rundstedt eine Inbound Marketing Strategie, entwickelte Prozesse zur Umsetzung und lernte während der Begleitung durch Cloudbridge “auf eigenen Beinen zu stehen und Erfahrungen zu sammeln” (Andrea Jochum). Die Auswahl eines Tools stand erst zum Ende des Projektes an – für Andrea Jochum genau der richtige Zeitpunkt: „Man sollte in solchen Projekten nie den zweiten vor dem ersten Schritt machen. Erst die Strategie und die Prozesse, dann das Tool.“

Das Sprechen einer gemeinsamen Sprache im Einklang mit der strukturierten Vorgehensweise der Cloudbridge ließen das Projekt für von Rundstedt zum Erfolg werden.

Erfolg und Mehrwerte:

Nach Abschluss des Projekts waren die Mehrwerte für Andrea Jochum schnell spürbar. Hatte man davor keine Inbound Leads, konnte man nun eine kontinuierlich steigende Anzahl verzeichnen. Als Pionier für Marketing Automation in der Branche konnte von Rundstedt außerdem einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil herausarbeiten, -von dem der Outplacement-Anbieter bis heute profitiert: “Unser Wettbewerb nutzt Inbound Marketing entweder gar nicht oder nicht konsequent, daher sind wir Kilometer voraus”, beschreibt Andrea Jochum die Marktsituation. Mit zunehmender Nutzung von Marketing Automation konnte die Marketingexpertin wertvolle Erfahrungen sammeln, die ihr halfen, die anfänglich entwickelte Strategie weiter zu optimieren und auf von Rundstedts Prozesse und Bedürfnisse anzupassen. Als ein Learning nennt Andrea Jochum die Vorteile von agilem Arbeiten und das schnelle Prototyping. Für sie ist Marketing Automation mittlerweile nicht mehr aus der Marketing Strategie wegzudenken – von Rundstedt weitet aktuell den Anwendungsfall über Inbound Marketing hinaus aus und möchte die Technologie im nächsten Schritt für intelligentes Account-based Marketing nutzen.